Fischfrikadellen

Einkaufsliste:

  • Seelachsfilet ( etwa 200g ergibt 5 Frikadellen)
  • ein Ei
  • Semmelbrösel
  • Dill, Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • eventuell etwas Krabbenpaste

Auch wenn es sich um ein Filet handelt, immer nachschauen bzw. fühlen ob noch Gräten da sind. Beim Seelachs sind sie ziemlich groß und leicht zu entfernen. Als Frau geht das auch mit den Fingernägeln ;-) . Den Fisch in größere Stücke zerteilen und in den Mixer geben.

Das ganze zerkleinern lassen. Ich hab noch ein paar Stückchen übriggelassen, damit man noch etwas vom Fisch hat.

Jetzt den Rest hinzugeben. Petersilie, Dill, Ei, Semmelbrösel (Man muss sich die Konsistenz anschauen, lieber noch etwas nachgeben bevor die Frikadellen zu trocken werden!), Paste, Salz und Pfeffer. Hier sind den Ideen keine Grenzen gesetzt. Chilli oder Sojasauce, verschieden Fischsorten mischen oder was euch sonst noch so einfällt.

Alles vermischen und Frikadellen daraus formen. Das Ganze entweder auf den Grill oder in die Pfanne geben bis die Frikadellen schön gebräunt sind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>