Kohl und Gehacktes

Kohl und Gehacktes ist bei uns ein generationsübergreifendes Traditionsgericht ;-)

Lecker und leicht gemacht und schont ganz nebenbei noch den Geldbeutel.

Das Hackfleisch schön kräftig anbraten. Das bedeutet, dass man ein wenig Zeit investieren  muss. Man kann nicht nur sehen, wann das Hackfleisch so weit ist, sondern vor allem auch hören! Es muss leicht durch die Pfanne hüpfen und knacken. Für dieses Gericht ist es besonders wichtig, dass es gut angebraten wird, weil die Röststoffe, die beim Anbraten entstehen, für den Geschmack ausschlaggebend sind. Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen.


Dann Zwiebel schneiden. In diesem Fall braucht man keine kleinen feinen Würfel, sondern sie können ruhig ein wenig größer ausfallen.

Jetzt fehlt nur noch der Kohl. Ich habe mich ja heute für Spitzkohl entschieden. Er schmeckt ein wenig leichter und feiner als normaler Weißkohl. Ein weiterer Vorteil ist, dass man ihn besser schnibbeln kann. Einfach den Kohl auf die Seite legen und ca. 0,3 cm dicke Streifen abschneiden. Nicht irritieren lassen, dass sieht nur so viel Kohl aus!!!Kohl fällt stark in sich zusammen, d.h. auch man muss den Kohl in Etappen zum Fleisch geben und immer ein wenig warten bis man nachlegen kann.

Das Hackkohlgemisch kräftig Salzen und Pfeffern!!!Der Kohl nimmt eine ganze Menge auf, deswegen immer mal zwischen durch probieren und gegebenenfalls Nachwürzen. Ein wenig gemahlen Kümmel dazu ( wenn ihr lieber mögt geht auch ganzer, aber weil ich ihn nicht mag nehme ich gemahlenen, den schmeckt man dann nicht so vor ;-) ) und schmoren lassen bis der Kohl schön weich ist ( halbe Stunde – Stunde )…

Ein Tipp von mir gerne auch einen Tag vor eigentlichem Verzehr zubereiten,  wie bei allen Kohlgerichten: Nochmals aufgewärmt schmeckt es am besten!!! Oder einfach zwei Tage essen :-D

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepte, schnell und günstig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>